Geographie
Hier finden sich Informationen zu der bekannten Welt. Die Karte dient nur der Veranschaulichung - momentan verfügt niemand über die Möglichkeiten die bekannte Welt in diesem Detailgrad zu kartieren.

Folgende wichtigen geographischen Formationen sind den meisten Bewohnern der bespielten Zeit ein Begriff:

Die „Fünf Starken“:

Numosko (heutiges Moskau)
Nordwesten am Rande endloser Giftwüsten
stärkste Vertretene Fraktion: Die Handelskammer

Pettibrest (heutiges Brest [franz.])
Westen an den zerklüfteten Canyons des Großen Labyrinths
stärkste Vertretene Fraktion: Armee von Juno

Wottingkahn (heutiges Vatikan Stadt)
Süden in von Lava verwüsteten Bergen am Rande des Salzkessels
stärkste Vertretene Fraktion: Das Uhrwerk

Wadistok (heutiges Wladiwostok)
Osten am Rande der bodenlosen Weltenschluchten
stärkste Vertretene Fraktion: unbekannt

Barrelinn (heutiges Berlin)
Zentrum der Welt, in den toten Wäldern der Weiten Lande
stärkste Vertretene Fraktion: Die Industrieherren

Natürlich ist die Bevölkerung nicht auf diese Siedlungszentren beschränkt. Ein großer Teil der Menschen lebt nomadisch oder in primitiven, dorfähnlichen Gemeinschaften. Vielen ist auf Grund des enormen Wissensverlustes ihre Lokalisation in der heutigen Welt nicht möglich. Es folgen Landschaftsmerkmale, die sich als Orientierungspunkte durchgesetzt haben.

Im Zentrum der bekannten Welt befindet sich ein Gebiet, welches als die Weiten Lande (heutige Westküste Frankreich bis Ural Nord/Ostsee als Nordgrenze und Alpen/Mittelmeer als Südgrenze) bezeichnet wird. Das vorherrschende Klima ist trocken und bei dem Großteil des Gebietes handelt es sich um Steppe. Es gibt die Reste zahlreicher Wälder, die allerdings vollständig aus Totholz bestehen. Jedes Jahr fallen einige Hektar gewaltigen Flächenbränden zum Opfer.
Weit im Westen liegt das Große Labyrinth (der ehemalige Atlantik – jetzt allerdings existiert nur noch in Mitte Wasser). Es wird vermutet, das es sich dabei in der Früheren Zeit um ein Meer gehandelt haben könnte. Über Gebiete jenseits des Labyrinthes ist nichts bekannt. Es handelt sich um eine ausnehmend lebensfeindliche Umwelt. Im Norden liegen die Wilden Lande(ehemals England, Irland, Skandinavien)die durch unüberwindbare Felsentäler voller Gift und grässlicher Kreaturen (Ärmelkanal, Nord/Ostsee)von den Weiten Landen getrennt sind. Im Süden befindet sich der Salzkessel(ehemaliges Mittelmeer)– bekannterweise eine unwirtliche Gegend mit wenigen Siedlern. Auch hier vermuten wir, das es sich bei dem Salzkessel, um ein Meer gehandelt haben könnte. Um die Schreckensberge(Alpen) ranken sich zahlreiche Mythen und Legenden. Einzige Gemeinsamkeit der Geschichten scheint die schiere Unüberwindbarkeit des Gebirges, obwohl es Gerüchte über alte Tunnelsysteme durch die Felsen gibt. Andere markante Landschaftsmerkmale der Früheren Zeit (Flüsse z.B. Saale, Rhein etc. Gebirge z.B. Vogesen, Harz etc.)haben oft lokale Bezeichnungen, die auch variieren können.

Das bekannteste Siedlungszentrum der Weiten Lande ist „Barrelin“ Dort gibt es sowohl primitive Produktionsstätten für alles Mögliche, als auch die höchste momentane Bevölkerungsdichte der Region. Barrelin wird von so genannten „Industrieherren“ beherrscht. Sie verfügen über eigene Streitkräfte und nicht unerheblichen (auch überregionalen) Einfluss.

= Hall Tadt =
Bei den folgenden Beschreibungen handelt es sich um Informationen über die alle Spieler aus der Region Hall Tadt verfügen (können).

Das Gebiet um Hall Tadt ist sehr trocken und staubig und verfügt über keine größere Vegetation mehr. Es gibt nur zwei Jahreszeiten: kalt- trocken oder heiß- trocken. In den kurzen Übergangszeiten kommt es häufig zu heftigen Stürmen und gelegentlichen Niederschlägen.
Vom ehemaligen Stadtkern sind nur wenige Ruinen erhalten. Die Bewohner dieser Bereiche nutzen Teile alter Keller oder richten sich in halb eingestürzten Gebäuden ein. Viele Menschen leben in primitiven „Blockhütten“ aus Autoreifen und Schrott.
Der heutige Fluss Saale existiert noch in Form einer trägen, hochgiftigen, gelatineartigen Substanz. Einer der wenigen Übergänge über diese verseuchte Mulde ist die Fähre an der ehemaligen Burg Giebichenstein, wo die "Hall Tadter Garde" einen Außenposten betreibt. Die regionale Bezeichnung für die Saale lautet „Das Giftband“
Um das Ruinenfeld herum gibt es mehrere Ranches. Die meisten Bauern züchten Tiere - nur wenige versuchen sich am Anbau von Getreide-, Farn- und Maissorten. Die Erzeugnisse werden zentral in Hall Tadt auf dem Markt gehandelt.